Overblog Folge diesem Blog
Edit page Administration Create my blog
/ / /

2012-01-27_065417-iron-sky-overblog-jpg.JPG

 

 

 

 

Nach der Niederlage im 2. Weltkrieg verschanzen sich einige Überlebende Nazis in der Antarktis. Dort bauen sie eine neue geheime Basis, von der aus sie einige erfolgreiche wissenschaftlische Studien betrieben haben, sie brachen unter Führung von Hans Kammler zur dunklen Seite des Mondes auf, um das Militärlager ...Schwarze Sonne ...zu bevölkern.....

 

Ihr Plan besteht darin  , eine Flotte aufzubauen ,

mit der sie zur Erde zurückkommen.... 

und diese erobern können. Im Jahre 2018 kehrt einer ihrer Nachkommen endlich zur Erde zurück und überprüft die Chancen für die Rückkehr aus dem All.




  Es ist  soweit.........
Iron Sky wird  am 05.04.12 in Deutschland Kinos anlaufen: ........
Das Video oben ist schon der Hammer.....Leute......

Wer dachte, die Reichsarmee hätte mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs ihr Ende gefunden, irrt, denn in dieser finnisch-deutschen Co-Produktion stellt sich heraus, dass sich ein Teil auf dem Mond kolonisiert hat, und die Nazis nun endlich die erforderliche Technologie haben, um die Erde anzugreifen.


Ich kann nur sagen, je mehr ich von Iron Sky sehe, umso besser gefällt es mir. Obwohl die Crew zum Teil aus Amateueren besteht oder keine echte Erfahrung im professionellen Film-Business hat, beeindrucken die ersten Bilder, die Artworks und das gesamte stilitstische Design doch sehr. Wenn die Handlung auch noch passt und genug Ironie dabei ist, dann könnte dies ein richtig effektgeladener Spaß werden…

165561 10150382641860416 15060155415 16679963 877375 n


 Am 11. Februar um 18:00 Uhr steht der Friedrichstadtpalast ganz im Zeichen von Reichsflugscheiben und Mond-Nazis
Am 11. Februar wird der Berliner Friedrichstadtpalast zum Schauplatz des Angriffs der skurrilen Mond-Nazis auf die Lachmuskeln der Nation. Als Premierengäste erwartet werden neben dem fast kompletten Hauptcast um Julia Dietze, Götz Otto und Udo Kier auch zahlreiche Prominente aus Film, Funk und Fernsehen. Im Anschluss wird natürlich auch gefeiert werden, wo das wird noch nicht verraten. Mit Sicherheit aber nicht auf der dunklen Seite des Mondes.
Man darf sich auf ein einzigartiges Spektakel und jede Menge Fan-Aktionen gefasst machen.


  Es ist schon wieder einige Zeit her, seitdem der letzte, wirklich witzige Science-Fiction Parodie gedreht wurde. Man erinnert sich vielleicht gerade noch so an Lord Helmchen in "Spaceballs" oder Tim Allen in Galaxy Quest. Und weil offenbar aus Hollywood nichts gescheites mehr kommen mag, springen jetzt die Finnen in die Bresche und drehen Filme dererlei Art.

 

2.bild.jpg

Iron Sky

2018 

Das Jahr, an dem die Nazis vom Mond zurückkehrten

 

 

http://www.kinofilme.com/wp-content/uploads/ironsky-imageset-1.jpg


Iron Sky

 

 

n15060155415_4029173_5660.jpg

 

ironsky-imageset-5.jpg

 

 

 

Der Himmel wird eisern sein – willkommen in der Welt von Iron Sky! – Was wäre, wenn die Nazis kurz vor der Kapitulation einen Teil ihrer Truppen

abgezogen hätten, um in einer streng geheimen Mission auf dem Mond eine Basis zu errichten und auf den Tag einer erneuten und diesmal erfolgreichen Unterwerfung der Welt und Installation des arischen Terror-Regimes zu warten? Dieses Szenario, nach welchem nicht nur die Eroberung des Weltraumes bzw. Mondes neu geschrieben werden müsste, spielt Iron Sky durch. Im Jahre 2018 startet die neue Invasion gen Erde und die Bewohner des blauen Planeten sehen sich einer erneuten braunen Gefahr ausgesetzt. In Iron Sky, der komödiantischen Interpretation der etwas anderen Gefahr aus dem Weltall, geben sich Schauspieler die Hand, die man auch schon in anderen Rollen als Nazi-hafte Gestalten gesehen hat, allen voran Götz Otto als Klaus Adler oder Udo Kier als Wolfgang Höss.


Wir schreiben das Jahr 2018. Eine namentlich nicht genannte amerikanische Präsidentin, die zudem eine frappierende Ähnlichkeit mit Sarah Palin besitzt, bereitet sich auf ihre Wiederwahl vor. Um sich bei der afroamerikanischen Bevölkerung beliebt zu machen, lässt sie den ersten schwarzen Astronauten auf den Mond fliegen. Als sich dieser auf die dunkle Seite des Mondes begibt, muss er entsetzt feststellen, dass dieser bislang unerforschte Teil schon vor langer Zeit von den Nazis besetzt wurde. Dank des Smartphones des Astronauten besitzen diese nun auch genug Energie, um ihr großes Kriegsraumschiff, die Götterdämmerung, funktionstüchtig zu machen, und planen zur Erreichung des Endsieges per Blitzkrieg, die Erde anzugreifen.

 

 

 

 

Iron Sky Cast

 

 

 

404621_378794382134985_369953629685727_1653286_563985603_n.jpg

Der finnische SciFi-Film „Iron Sky“ geht in die Pre-Production-Phase. Das heisst: Das Drehbuch von der bekannten, Nebula-nominierten finnischen SciFi-Autorin Johanna Sinsalo ist bereit, die Schauspieler sind gecastet

(u.a. die Deutsche Julia Dietze für die weibliche Hauptrolle als SS-Spionin, siehe Bild),

090514ironsky_dietze

 

 

 

                                    Persönliche Daten

"Julia Dietze" (* 9. Januar 1981 in Marseille)

ist eine deutscheSchauspielerin und ein ehemaliges Model.

 

fur-overblog-01.jpg


 

julia-dietze-4.jpg

 

 

 

 

julia-dietze-in-der-fhm31508237.jpg

  julia-dietze-in-der-fhm31508203.jpg

  julia-dietze-in-der-fhm31508163.jpg

 

 

dark_side_base_nazi_girl_iron_sky-Bearbeitetes-bild.jpg

Die Concept Art ist atemberaubend und die Propaganda so erstklassig, wie man es von einem „Nazis auf dem Mond“-Film nur erwarten kann. Der Plot: Die Nazis gründeten im Angesicht der bevorstehenden grossen vaterländischen Niederlage 1945 eine geheime Basis an der antarktischen  Atlantikküste (a.k.a. „Neuschwabenland“) und verstärkten diese mit Hilfe von Ubooten und Vril-Flugmaschinen (a.k.a. „Reichs-Flug-Scheiben“).

Dort wurden die fliegenden Untertassen weiterentwickelt (a.k.a. „Haunebu“) und Mensch und Material auf einen noch geheimeren Stützpunkt auf der Mondrückseite geflogen. Originalton: „Ein kleinerr Schrritt fürr einen Mann, aber ein grosser Schritt fürr das Vaterland!“ Dort bauten die Raumnazis eine riesige unter-lunare Basis, und eine Invasionsflotte, um im Jahr 2018 zurückschlagen und die Erde doch noch erobern zu können. Wie ja schon ursprünglich geplant (Und glücklicherweise gescheitert, so dass diese Comedy-Fortsetzung möglich wurde). 

 

 

  http://a3.ec-images.myspacecdn.com/images01/103/b85b1c507c5e4aae60b26a776e4fcdce/l.jpg

 

Kurz gesagt, gegen Ende des Zweiten Weltkriegs gelint der Gruppe um den SS-Offizier Hans Kammler ein bedeutender Durchbruch in der Antigravitationsforschung und so kommt es das ein Raumschiff der Nazis von einer geheimen Militärbasis in Richtung Mond startet.


090514ironsky_haunebu

 

 


 

 

 

 

 

 

Allein schon der Plot ist fantastisch, und ich kann es kaum erwarten, den Film endlich zu sehen. Ausserdem muss ich der finnischen Film-Crew gratulieren: Sie machen alles richtig. Regelmässige, überzeugende Videos auf Youtube, Zeitungsjungen mit „Nazis on the Moon“-Schlagzeile vor dem Bundestag anlässlich der diesjährigen Berlinale.

 

 

 

 

http://store.ironsky.net/tuotekuvat/450x450/iron_sky_meteorkrieg.jpg

 

 

Josephine from Sister Love

 

419493_378792005468556_369953629685727_1653282_66060473_n.jpg

 

http://dmn.luagsh.ch/wp-content/uploads/2011/05/IronSky.png

 

http://plopper.files.wordpress.com/2011/05/iron-sky.jpg

 

 

418884 378791882135235 369953629685727 1653279 626432703 n

 

 

 

http://www.movieworlds.com/images/filmbilder/Iron_Sky_9.jpg

 

 

http://violentcinema.se/wp-content/gallery/iron-sky/concept_thomas_dahl1.jpg

 

 

 

 

 

 

http://static.splash.de/wp-content/2008/05/concept_mikael_modeen2.jpg

 

 

http://www.moviephotogallery.com/data/media/765/iron_sky_20.jpg

 

 

 

http://www.moviephotogallery.com/data/media/765/iron_sky_24.jpg

 

 

 

 

403212_10151172289675416_15060155415_22255907_275183900_n.jpg

 

 

 

             
ironsky-imageset-2-fur-overblog.jpg

409449_378794538801636_369953629685727_1653288_289409073_n.jpg

 

401372_378791975468559_369953629685727_1653281_164-Kopie-1.jpg

 

 

Nazi-UFOs-overblog.jpg

 

205979_10150735853860416_15060155415_19748193_5817310_n.jpg

 

 

64912_10150710114571019_578211018_11241103_53905430_n.jpg

 

 

375254_2637071966966_1260496045_3121856_640157484_n.jpg

 

 

 

548163_3173812981122_1139474724_32769431_2045734046_n.jpg

 

 

385608_3721626685246_1413190808_3563335_72034912_n.jpg

 

 

559427_3173817101225_1139474724_32769434_1012302669_n.jpg

 

 

Aliens und die Nazis (Neuschwabenland)

 

 

530811_401981559814778_100000088133641_1586427_1487521408_n.jpg

 

 

Es ist ein kaum bekanntes Thema und doch sehr weit verbreitet – das Thema der UFOs und des "Dritten Reiches". Mehr im Verborgenen berichten Autoren von einer ganz anderen Geschichte von Nazideutschland, die zum Teil stark absurde Züge trägt.

 

 


Diese Seite teilen

Repost 0
Published by

Présentation

  • : Modellbau Blog von Lothar Wichlacz
  • Modellbau Blog von Lothar Wichlacz
  • : Raus aus dem Bastellkeller. Für den Hobby Modellbauer.
  • Kontakt

Der Modellbau

 

ZbV 3000: Maschinen Krieger (S.F.3.D)


Anfang der achtziger Jahre kam eine neue Science Fiction Modellbauserie aus Japan nach Deutschland, die in ihrer Qualität alles bis dahin in dieser Sparte bekannte in den Schatten stellte. Der Hersteller hieß Nitto, die Serie S.F.3.D. und ihr geistiger Vater war Kow Yokoyama.
Die Bausätze bestanden aus einem Teilemix in Spritzguss, Ätzteilen, Gummi, Metall und teilweise Elektronik. Im Grunde also, wie es so schön Neudeutsch heißt, Multimediakits. Dazu kam ein günstiger Preis zwischen 20,00 und 30,00 DM für die Kampfanzüge und 100,00 DM für die Flugmaschinen.
Besonders interessant an S.F.3.D. war, dass es keine begleitende Fernseh- oder Comicserie gab. Alles basierte auf den Phantasien von Kow Yokoyama. So entstanden ca. 100 verschiedene Modelle, die aber nicht alle als Bausatz erhältlich waren.
Das Copyright lag und liegt bei dem japanischen Modellbaumagazin Hobby Japan. Leider kam es zu Streitigkeiten zwischen den drei Beteiligten Nitto, Hobby Japan und Kow Yokoyama wegen der Gewinnausschüttung. In Folge dessen verschwanden diese Bausätze, die ihrer Zeit voraus gewesenen waren, zum Ende der achtziger Jahre vom Markt.

Um eine erneute Produktion zu ermöglichen, wurden die S.F.3.D. Bausätze unter einem neuen Namen auf den Markt gebracht. Damit wurden die Copyrightprobleme erst einmal umgangen.

Auf der Suche nach einem neuen Namen wandte man sich aus Japan an das 1994 in Berlin und London gegründete S.F.3.D. NetWork.
Diese Vereinigung war ein lockerer Verbund von Mitstreitern in aller Welt, die sich seit Jahren für eine Wiederauflage einsetzten. Außerdem hatten in der Zwischenzeit viele Mitglieder durch das Fehlen von Neuheiten ihren eigenen Modellen zu diesem Thema entwickelt, erfanden Geschichten zu ihren Kreationen und warben auf Ausstellungen für ihre Lieblingsserie. Mark Stevens in Großbritannien und Torsten Wendt in Deutschland standen diesem Club vor und organisieren den Kontakt zum großen Teil per Email über die ersten Computernetze oder per Brief.
Nach einigen Telefonaten einigte man sich auf den Namen „ZbV 3000“ und in Japan ergänzte man diesen Namen um das Wort „Maschinen Krieger“. Damit war die neue (alte) Serie (wieder)geboren.

Recherche

Sie Suchen Einen Fitnesstrainer